www.ronawati.media / BLOG > Barrierefreiheit im Internet
.

Barrierefreiheit im Internet

Die wesentlichen Regeln zur Barrierefreiheit im Internet stehen in den Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) des World Wide Web Consortium (W3C). Das W3C entwickelt Richtlinien und Empfehlungen für das Internet und beschäftigt eine spezielle Arbeitsgruppe, die sich mit der Barrierefreiheit von Webinhalten befasst.
Die letzte Version - die WCAG 2.0 - wurde 2008 veröffentlicht und im Auftrag der Aktion Mensch ins Deutsche übersetzt.

Die wichtigste Grundlage der Barrierefreiheit ist das Mehrkanalprinzip oder 2-Sinne-Prinzip. Damit ist gemeint, dass eine Aktion auf mindestens zwei Weisen erledigt werden kann oder eine Information über mindestens zwei Wege zugänglich ist. Das heißt zum Beispiel, dass eine Webseite sowohl per Maus als auch per Tastatur bedienbar sein muss oder dass ein Bild einen alternativen Text für Blinde hat und ein Video mit Untertitel für Gehörlose ausgestattet ist.

Menschen mit Behinderung müssen grundsätzlich in der Lage sein, eine Aufgabe selbständig ohne fremde Hilfe erledigen zu können, damit man von Barrierefreiheit sprechen kann. Wie oben erwähnt ist das in der Praxis nicht immer möglich. Der Webseitenbetreiber kann sich aber nicht darauf zurückziehen, dass der Betroffene sich Hilfe organisieren kann, wenn er nicht zurechtkommt.

In den letzten Jahren hat sich das Web sehr schnell weiter entwickelt. Web 2.0-Anwendungen wie Facebook, Twitter oder Google+ stellen neue Herausforderungen an die Entwickler barrierefreier Webseiten und Hilfstechnik. Gleichzeitig hat sich durch Smartphones und Tablet-PCs auch für Menschen mit Behinderung der Zugang zum Internet verändert. Kleine Anwendungen - sogenannte Apps - , erleichtern den Zugang und die Nutzung des Internets. Tablets und Smartphones haben oft Hilfstechnik eingebaut, so dass sie für Menschen mit Behinderung den Zugang zum Internet erleichtern.

Gerade weil sich vieles verbessert hat und die Menschen immer stärker im Internet unterwegs sind, werden Menschen mit Behinderung auch aktiver ein barrierefreies Internet einfordern.

55290 Besucher
.

xxnoxx_zaehler